Datenschutz

DATENSCHUTZHINWEISE nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Um deine Daten möglichst umfassend vor unerwünschten Zugriffen zu schützen, ergreife ich sogenannte technische und organisatorische Maßnahmen. Konkret setze ich auf meiner Website ein Verschlüsselungsverfahren ein. Deine Daten werden dabei über das Internet mittels einer sogenannten TLS-Verschlüsselung von deinem Computer zu meinem Computer und umgekehrt übertragen. TLS bedeutet “Transport Layer Security” und ist ein Verschlüsselungsprotokoll für die Datenübertragung im Internet. Du erkennst “TLS” in der Regel daran, dass das Schloss-Symbol in der Statusleiste in deinem Browsers geschlossen ist und die Adresse mit https:// beginnt.

Verantwortliche Stelle nach Art. 4 Ziffer 7 DSGVO

Verantwortlich ist

TrainerGeheimnisse e.U.
Institut für digitale Lern-Architektur

Herzmanskystr. 18
1140 Wien
Österreich

 office (ät) trainergeheimnisse (Punkt) com

Nähere Informationen finden Sie zudem im Impressum.

  1. Datenverarbeitung auf meiner Webseite

 

  1. Hosting meiner Website

Diese Webseite erhebt und speichert im Rahmen des Hostings automatisch Server-Log-Files-Informationen, die dein Browser an uns übermittelt. Dies sind:

  • der verwendete Browsertyp und die Browserversion, (sofern vom Benutzer übermittelt!),
  • das Betriebssystem,
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage,
  • die Anzahl der Besuche,
  • die Verweildauer auf der Website,
  • die vorher besuchte Website, (sofern vom Benutzer übermittelt!),
  • die IP-Adresse der Nutzer wird anonymisiert, bevor sie gespeichert wird.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist mein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Dieses liegt darin begründet, Anhaltspunkte einer rechtswidrigen Nutzung meiner Website ermitteln zu können. Diese anonymen Daten werden getrennt von deinen eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu.

 

Deine personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte übermittelt. Mit dem Provider dieser Website der Hetzner Online GmbH mit Sitz in Deutschland haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen haben.

Die erhobenen Daten werden für 7 Tage in Server-Log-Dateien, die dein Browser automatisch an uns übermittelt, gespeichert. Nur bei Angriffen auf unsere Server-Infrastruktur oder anderen Rechtsverletzungen speichern wir die Server-Log-Dateien längere. Diese längere Speicherung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Beweissicherung.

  1. Anfragen per E-Mail, Telefon, Kontakt– bzw. Buchungsformular

Informationen und Angaben zu deiner Person, die du mir per E-Mail, Telefon oder Kontaktformular übermittelst, behandele ich selbstverständlich vertraulich. Ich verwende deine Daten ausschließlich zweckgebunden, um Anfragen zu bearbeiten. Rechtsgrundlage ist die Durchführung (vor)vertraglicher Maßnahmen im Rahmen dieser Kommunikation (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Weitere Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist mein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus meinem Interesse, Anfragen von Kunden, Geschäftspartnern und Interessenten zu beantworten und die Kundenzufriedenheit zu erhalten und zu fördern.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließe ich grundsätzlich aus.

Alle personenbezogenen Angaben, die uns gegenüber bei Anfragen zukommen, werden von uns spätestens 90 Tage nach der erteilten finalen Antwort gelöscht bzw. anonymisiert. Die Aufbewahrung von 90 Tagen ergibt sich daraus, dass es vereinzelt vorkommen kann, dass ich nach einer Antwort nochmals zur gleichen Sache kontaktiert werde und ich mich auf die Vorkorrespondenz beziehen können möchte. Die Erfahrung hat gezeigt, dass in der Regel nach 90 Tagen Rückfragen zu meinen Antworten nicht mehr vorkommen.

 

 

  1. Versand von Newslettern

Du kannst über meine Website meinen Newsletter bestellen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen des Versandes von Newslettern und der Analyse des Nutzerverhaltens ist deine erteilte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO sowie § 174 Abs. 3 TKG 2021. Zweck der Datenverarbeitung im Rahmen der Bestellung des Newsletters ist die Information von Newsletter-AbonnentInnen zu Angeboten, Aktionen, Produkten und Dienstleistungen.  

Soweit du dich für den Newsletter anmeldest, benötigen wir deine E-Mail-Adresse als Pflichtangabe. Nach Absenden des Anmeldeformulars erhältst du von mir eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Klickst du auf den darin enthaltenen Link, bist du für den Newsletter angemeldet. Dies wird dir durch eine weitere E-Mail mitgeteilt. Mit dem Bestätigen der Anmeldung erteilst du die Einwilligung in die Verarbeitung. Dadurch wird sichergestellt, dass dich keine fremde oder unberechtigte Person für meinen Newsletter anmeldet (Double-Opt-In-Verfahren). Rechtsgrundlage für die Bestätigungs-E-Mail ist mein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, welches darin begründet liegt, nachweisen zu können, dass du deine Einwilligung erteilt hast. Die Nachweispflicht für den Verantwortlichen ist in Art. 5 Abs. 2 DSGVO festgelegt.

Ich nutze auch das bereitgestellte Analysetool von Klick-Tipp. Ich kann so feststellen, ob eine E-Mail-Nachricht geöffnet wurde und angeklickt wurde. Klick-Tipp ermöglicht es mir, die Newsletter-Empfänger anhand verschiedener Kategorien zu unterteilen (sog. Tags). Dabei lassen sich die Newsletter-Empfänger in verschiedene Kategorien unterteilen. Wenn du keine Analyse durch Klick-Tipp willst, musst du den Newsletter abbestellen bzw. nicht bestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletter-Nachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. 

 

Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließe ich grundsätzlich aus. Wir nutzen Klick-Tipp für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die KLICK-TIPP LIMITED, 15 Cambridge Court, 210 Shepherd’s Bush Road, London W6 7NJ, mit Sitz im Vereinigtes Königreich. Datenübermittlung in das Vereinige Königreich sind von einem sog. Angemessenheitsbeschluss umfasst. Mit Klick-Tipp besteht ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung.

Deine Einwilligung kannst du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Klicken des “Abmelde-Buttons” in den Newslettern widerrufen bzw. kannst du dich auch jederzeit an meine E-Mail-Adresse wenden. Bei Widerruf deiner Einwilligung werden deine Daten umgehend gelöscht, den Nachweis des Widerrufs wird für weitere drei Jahre gespeichert, damit ich meiner Rechenschaftspflicht nach Art. 5 Abs. 2 DSGVO nachkommen kann. Diese Aufbewahrung erfolgt aufgrund meines berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

  1. Verkauf digitaler Produkte über „digistore24“

 

  1. Matomo ohne Cookies

Ich nutze den Webanalysedienst Matomo. Matomo verwendet Technologien, die die seitenübergreifende Wiedererkennung des Nutzers zur Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen. Die durch den Webanalysedienst erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden ausschließlich auf meinen Server gespeichert. Die IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert. Ich habe Maßnahmen getroffen, damit keine Cookies auf deinem Rechner gespeichert werden. Die Nutzung des Webanalysedienstes erfolgt aufgrund meines berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Mein Interesse liegt darin begründet, anonymisierte Analyse des Nutzerverhaltens zu erhalten, um mein Webangebot darauf anpassen zu können.  

 

Du kannst deinem Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO hier nachkommen:

  1. Datenverarbeitung von Geschäftspartnern und Kunden
  2. Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)

Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich aus der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die einer vertraglich geregelten Geschäftsbeziehung vorausgehen und in der Erfüllung der Pflichten aus dem geschlossenen Coaching-Vertrag. Ich verarbeite deinen Vor- und Nachnamen, deine Anschrift (Straße, Postleitzahl und Ort) zur Ausstellung von Rechnungen.

  1. Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich auch aus gesetzlichen Vorgaben. Zu diesen rechtlichen Verpflichtungen gehören z.B. die Erfüllung von Aufbewahrungs- und Identifikationspflichten, z.B. im Rahmen von Vorgaben für steuerliche Kontroll- und Meldepflichten und die Datenverarbeitung im Rahmen von Behördenanfragen.

  1. Datenverarbeitung zur Dokumentation der Einhaltung der DSGVO

Soweit deine Daten auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO,. Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO verarbeitet werden, verarbeite ich deine Daten ausschließlich zweckgebunden und nach gesonderter Information, um im Rahmen meiner gesetzlichen Rechenschaftspflicht nachweisen zu können, dass du in die gegenständliche Datenverarbeitung eingewilligt hast (Art. 5 Abs. 2 DSGVO).

 

Soweit du Betroffenenrechte aus der DSGVO mir gegenüber geltend machen, verarbeite und speichere ich deine Daten ebenfalls, um im Rahmen meiner Rechenschaftspflicht gemäß Art. 5 Abs. 2 DSGVO nachweisen zu können, dass ich die DSGVO bei der Bearbeitung und Beantwortung deiner Anfrage eingehalten haben. Hierzu kann es zu einer Übermittlung deiner Anfrage an unseren Dienstleister für Datenschutzrecht der SCALELINE LTD kommen.

 

  • Kommunikation über Videokonferenzsystem Zoom

Ich nutze das Tool Zoom des Unternehmens Zoom Video Communications Inc. für die Durchführung von Telefonkonferenzen, Online-Meetings und Videokonferenzen. Zugang zu den vereinbarten Terminen erhältst du über einen per E-Mail bereitgestellten Link. Durch Klicken auf den Link kannst du meinen Videoraum betreten. Vor dem Beitritt kannst du selbst entscheiden, ob du die Übertragung deines Videos aktivierst. Du bist standardmäßig stummgeschalten und musst dein Mikrofon, sofern gewollt, manuell freigeben. Wenn du deine Kamera und/oder Mikrofon einschaltest, werden im Rahmen des Meetings diese Daten verarbeitet.

Folgende weitere Daten können nach Art und Umfang der konkreten Nutzung noch verarbeitet werden:

  • Angaben zu deiner Person (z. B. Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Profilbild)
  • Meeting-Metadaten (z. B. Datum, Uhrzeit und Dauer der Kommunikation, Name des Meetings, Teilnehmer-IP-Adresse)
  • Geräte-/Hardwaredaten (z.B. IP-Adressen, MAC-Adressen, Client-Version)
  • Text-, Audio- und Videodaten (z.B. Chatverläufe, Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen)
  • Verbindungsdaten (z.B. Rufnummern, Ländernamen, Start- und Endzeiten, IP-Adressen)

Weiters können personenbezogene Daten von dir verarbeitet werden. Dies hängt konkret auch von deiner Nutzung ab, etwa Nutzung des Chats oder des Whiteboards. Ich mache dich explizit darauf aufmerksam, dass von dir geäußerte Informationen, die du während des laufenden Meetings von dir gibst zumindest für die Dauer des Meetings verarbeitet werden.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung für direkte Vertragspartner ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, für Geschäftspartner oder Kontaktpersonen bei externen Stellen das berechtigte Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Mein berechtigtes Interesse besteht in der Organisation virtueller Kommunikation.

Ich kann nicht ausschließen, dass das Routing von Daten auch über Internetserver erfolgt, die sich außerhalb der EU bzw. des EWR befinden. In einigen Ländern, z. B. den USA, besteht das Risiko, dass Behörden auf die Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass du hierüber informiert wirst oder Rechtsmittel einlegen könntest. Mit Zoom haben wir EU-Standardvertragsklauseln als Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung vereinbart.

Empfänger

Der Anbieter Zoom erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages nach Art. 28 DSGVO vertraglich geregelt ist. Weitere Empfänger bestehen nicht.

Du bist nicht dazu verpflichtet, mit mir über Zoom zu kommunizieren. Alternativ kann auch per E-Mail oder Telefon kommuniziert werden.

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht.

  1. Information zu meinen Social-Media-Präsenzen

Wir betreiben folgende Social-Media-Präsenzen:

LinkedIn:  https://www.linkedin.com/company/trainergeheimnisse/

Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100066369978353

Datenverarbeitung durch mich:

  1. Betreiben der oben genannten Social-Media-Seiten

Die auf Social-Media-Seiten eingegebenen personenbezogenen Daten wie Kommentare, Videos, Bilder, Likes, öffentliche Nachrichten usw. werden durch die jeweilige Social- Media-Plattform veröffentlicht. Ich behalte mir vor, Inhalte zu löschen, sofern dies erforderlich sein sollte. Ggf. teile ich deine Inhalte auf der Seite und treten mit dir über die Social-Media-Plattform, z. B. über die angebotenen Messenger, in Kontakt. Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, welches im Interesse unserer Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation liegt.

  1. Seiten-Insights

Die Social-Media-Plattformen stellen anonymisierte Statistiken und Einblicke bereit, mit deren Hilfe wir Erkenntnisse über die Arten von Handlungen gewinnen, die Personen auf unserer Seite vornehmen (sog. „Seiten-Insights“). Diese Seiten-Insights werden auf der Grundlage von bestimmten Informationen über Personen, die unsere Seite besucht haben, erstellt.

 

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist mein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, welches darin begründet liegt, Informationen über die Handlungen sowie Besucher meiner Seiten zu erhalten.

 

Diese Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt durch die Social-Media-Plattform und mich als sog. gemeinsam Verantwortliche nach Art. 26 DSGVO. Bei einer gemeinsamen Verantwortlichkeit ist eine gesonderte Vereinbarung abzuschließen.

 

LinkedIn:  https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum

Facebook: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

 

Wenn du einer bestimmten Datenverarbeitung, auf die ich einen Einfluss habe, widersprechen möchtest, wenden dich bitte an die o. g. genannten Kontaktdaten.

Hinweis: Die Bereitstellung deiner Daten ist weder gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Du bist nicht verpflichtet, deine personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Folge der Nicht-Bereitstellung ist, dass du nicht über meine Social-Media-Seiten mit mir kommunizieren, in Interaktion treten oder am Gewinnspiel teilnehmen kannst.

 

Datenverarbeitung durch den Betreiber der Social-Media-Plattform:

Neben mir gibt es noch den Betreiber der Social-Media-Plattformen an sich. Auch dieser wird aus datenschutzrechtlicher Sicht als ein weiterer Verantwortlicher, der eine eigene Datenverarbeitung durchführt, angesehen. Dies bedeutet, dass auch die Betreiberin eine eigene verantwortliche Stelle nach der DSGVO ist. Auf die Datenverarbeitung durch die Betreiberin habe ich jedoch nur begrenzten Einfluss. An den Stellen, an denen ich Einfluss nehmen kann (z.B. durch Parametrisierung), wirke ich im Rahmen meiner Möglichkeiten auf den datenschutzgerechten Umgang durch den Betreiber der Social-Media-Plattform hin. An vielen Stellen kann ich die Datenverarbeitung durch den Betreiber der Social-Media-Plattform nicht beeinflussen und weiß auch nicht genau, welche Daten dieser verarbeitet. Über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten klärt dich der Betreiber in seiner eigenen Datenschutzerklärung auf:

LinkedIn: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy?

Facebook: www.facebook.com/help/568137493302217

 

Hinweis: Der Betreiber der Social-Media-Plattform setzt Webtrackingmethoden ein. Das Webtracking kann dabei auch unabhängig davon erfolgen, ob du bei der Social Media Plattform angemeldet oder registriert sind. Wie bereits dargestellt, kann ich auf die Webtracking-Methoden der Social-Media-Plattform leider kaum Einfluss nehmen. Ich kanns dieses z.B. nicht abschalten. Bitte sei dir bewusst: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Anbieter der Social Media Plattform deine Profil- und Verhaltensdaten nutzt, etwa um deine Gewohnheiten, persönlichen Beziehungen, Vorlieben usw. auszuwerten. Ich habe keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch den Anbieter der Social-Media-Plattform.

Datenübermittlung in Drittländer sowie Empfänger:

Im Rahmen der Plattform-Nutzung werden personenbezogenen Daten auch auf Servern in Drittländer, wie den USA, verarbeitet. Für die USA besteht kein angemessenes Datenschutzniveau. Die Datenübermittlung erfolgt aufgrund von Standardvertragsklauseln. In einigen Ländern (wie z.B. auch in den USA) besteht dabei das Risiko, dass Behörden auf die Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass du hierüber informiert wirst oder Rechtsmittel einlegen kannst.

  1. Keine automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling findet nicht statt.

  1. Bereitstellung

Soweit bisher keine anderen Angaben gemacht wurden, ist die Bereitstellung personenbezogener Daten weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Die Nicht-Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten hat ggf. zur Folge, dass ich Ihre z.B. Ihr Anliegen nicht beantworten können.

 

Diese Datenschutzhinweisen wurden in Zusammenarbeit mit der SCALELINE  erstellt. Die Rechtstexte unterliegen dem Urheberrecht.